Archiv Schulnachrichten

Die Schule startet am 14. September für ALLE

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ein herzliches Willkommen im neuen Schuljahr

Die Grundschule und die Sekundarstufe werden ab dem 14. September 2020 wieder für den Präsenzunterricht geöffnet.  

Die Friedensschule startet am Montag, den 14. September für die Klassen 2-4 um 8.30 Uhr für die Klassen 6- 8 um 8.45 Uhr und für die Klassen 9 und 10 um 8.30 Uhr. Schulende wird zwischen 11.45 und 12.00 Uhr sein.

In den ersten beiden Schulwoche gibt es keinen Nachmittagsunterricht.

In der Woche 14.-18. September 2020 endet der Unterricht nach der 5. Stunde. Da es gestaffelte Anfangs- und Endzeiten gibt, entnehmen Sie die Schlusszeiten bitte dem Stundenplan Ihres Kindes.

In der Woche 21.- 25. September 2020 endet der Unterricht entsprechen der ausgewiesenen Unterrichtszeit für den Vormittag. I.d.R. ist das die 5. oder 6. Stunde.

Zu diesem Schritt haben wir uns wegen der „Ferien-Rückreiser“ innerhalb der letzten beiden Ferienwochen entschlossen, da während der Mittagszeit die Hygiene- und Mundschutzregeln besonders schwierig zu kontrollieren sind. Die Betreuung findet natürlich wie gewohnt statt und die Mensa ist geöffnet. Die Klassen 5 beginnen am Mittwoch, den 16. September und die Klassen 1 am Samstag, den 19. September 2020.

Der Mindestabstand muss zum Schulstart nicht mehr eingehalten werden.

Das „Fernlernen“ zu Hause muss in der Schule angebahnt werden, da wir damit rechnen müssen, dass immer wieder eine Klasse oder gar Schulen wieder für einige Zeit keinen Unterricht anbieten können. Das geht aus dem Konzept für einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen an den auf der Grundschule aufbauenden Schularten in Baden-Württemberg hervor. Unter folgendem Link können Sie/ könnt Ihr alles nachlesen.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+07+08+Konzept+Schuljahr+2020-2021

Weiterhin gelten die Hygieneregeln!

  • Also Niesen und Husten in die Armbeuge, häufiges Waschen der Hände.
  • Kein Tauschen von Getränkeflaschen oder Abbeißen des Vespers einer anderen Person etc.
  • Am Eingangsbereich stehen nach wie vor die Desinfektionsständer, damit sich dort die Schülerinnen und Schüler die Hände reinigen können. Das ist wichtig. Diejenigen, die solche Mittel nicht vertragen, müssen sich beim Betreten des Schulhauses unbedingt die Hände waschen gehen.
  • Das Tragen von Mund-Nasenschutz im Grundschulbereich ist nicht verpflichtend. Gleichwohl freuen wir uns über alle, die auf den Gängen, Fluren im Schulgebäude eine „Maske“ tragen, um andere zu schützen.
  • Für den Sekundarbereich „ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des Unterrichts ein zentraler Aspekt des Infektionsschutzes.“ Siehe Information zur Distribution des Mund-Nasen-Schutzes vom 24.08.2020. 
  • Das bedeutet ab Klasse 5 , dass auf dem Schulgelände, im Schulgebäude, den Toiletten und den Schulhöfen von ALLEN PERSONEN – Schüler- und Lehrerschaft und alle weiteren Personen – eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist.

MD-Schreiben_MaskendistributionHerunterladen

Auch nach den Sommerferien gilt für alle Schülerinnen und Schüler, dass sie zu Hause bleiben, wenn Anzeichen von Symptomen eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur oder Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns vorliegen. Es geht um die Sicherheit der Schulgemeinschaft. Also im Zweifelsfall besser zu Hause bleiben und eventuell beim Arzt telefonisch nachfragen, was zu tun ist.

Eine „Rotznase“ ohne Fieber und gelegentlichem „lockeren“ Husten, ist davon ausgeschlossen.

Die Schule darf auch nicht besucht werden, wenn Kontakt zu einer infizierten Person besteht oder bestanden hat oder wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch keine 14 Tage vergangen sind. Darauf müssen wir uns als Schulgemeinschaft verlassen können. Im Zweifel immer den Hausarzt bzw. das Gesundheitsamt einbeziehen.

Die wichtigsten Punkte des vom Kultusministerium erarbeiteten Konzepts hier in Kürze:

  • Der Mindestabstand ist aufgehoben, alle Schülerinnen und Schüler dürfen wieder gemeinsam im Präsenzunterricht sein.
  • Eltern können ihr Kind formlos und ohne Attest vom Schulbesuch abmelden. Sobald eine Schülerin/ein Schüler grundsätzlich am Unterricht teilnimmt, muss er/sie beim Fernbleiben vom Unterricht entschuldigt werden.
  • Es besteht Schulpflicht auch beim Fernlernen bzw. Homeschooling!
  • Es gibt verbindliche Leitlinien und Qualitätskriterien für das digitale Lernen im Fernunterricht.
  • Elterngespräche können unter Berücksichtigung der Hygieneregeln geführt werden
  • Praktika können wieder unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen durchgeführt werden.
  • Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen wie Schullandheimaufenthalte sind weiterhin verboten
  • Die Termine für die Abschlussprüfungen sind nach hinten verschoben

Im Namen des gesamten Kollegiums und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schulgemeinschaft wünsche ich Ihnen/Euch einen guten Schulstart und vor allem eine stabile Gesundheit.

Ich freue mich darauf, Sie und Euch nun wieder zu sehen.

Daniela Maschka-Dengler
Rektorin der Friedensschule


Wichtig vor dem Schulstart am 14.09.2020

Für einen guten Schulstart, müssen alle Schülerinnen und Schüler die hier abgelegte Erklärung   vor Aufnahme des Betriebs, von den Erziehungsberechtigten ausgefüllt und unterschrieben in der Schule abgeben. Dies ist eine Vorgabe des Kultusministeriums. Bitte dieses Schreiben am Montag gleich mitbringen!