Startseite

Friedensschule mit 1. Platz beim Schulpreis ausgezeichnet

hier gehts zum vollständigen Artikel


NEWSLETTER   Juli 2019


Erfolgreiche Abschlüsse an der Gemeinschaftsschule

hier gehts zum vollständigen Artikel


Kükentagebuch der Klasse 3a

hier gehts zum vollständigen Artikel


NEIN  sagen ist hier ausdrücklich erlaubt – „Mut mach Projekt“

hier gehts zum vollständigen Artikel


Die AIDS-Hilfe Schwäbisch Gmünd in der Friedensschule Rehnenhof

Es gibt im zwischenmenschlichen Bereich nichts, was wir nicht schon gehört haben

Am Freitag, den 17.05., waren Joschi Moser und Mark Glombitza von der AIDS-Hilfe Schwäbisch Gmünd zu Gast in der Friedensschule Rehnenhof und führten eine Präventionsveranstaltung in den beiden Klassen 9 durch.

Ein für Jugendliche sehr wichtiges Thema, wie auch die Schulleiterin Daniela Maschka-Dengler in Ihrer Begrüßung klarstellte, wurde durch die Referenten dieser Veranstaltung auf eine schülerorientierte und klar strukturierte Weise präsentiert. In einem Quiz zu AIDS wurde mit Vorurteilen aufgeräumt und auch die örtlichen Besonderheiten des Ostalbkreises aufgezeigt, der laut Herrn Moser im Vergleich zum Kreis Göppingen, wo eine durchschnittliche Anzahl von Infektionen auftreten, eher die HIV-Rate einer Großstadt hat.

Die Aufklärung über die Krankheit betraf viele Bereiche des tagtäglichen Lebens, in denen man annehmen könnte eine Ansteckung in Kauf zu nehmen, was jedoch im normalen Alltag nicht der Fall ist. Ansteckungen sind nur durch Intimkontakt oder durch Blutübertragung möglich. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert dabei und löcherten die Vertreter der AIDS Hilfe, die umfassend aufgeklärt haben, mit eigenen Fragen, die vor allem aus Ihrem Lebensumfeld stammten.